Winterbetrieb #grenzenlos

Sichtflugwetterbedingungen vorausgesetzt ist unter Beachtung einiger weniger wichtiger Punkte Touringmotorseglerflugbetrieb zur Zeit durchaus möglich, wie ja bereits schon mehrfach kommuniziert.
Was sind nun die wichtigen Punkte die man als SFU TMG-Pilot unbedingt beachten sollte wenn man in den kommenden Wochen einen Ausflug oder Wellenflug plant?

Zu allererst die Bitte des Vorstandes: geht keine unnötigen Risiken ein und beachtet und nehmt Euch die aktuell gültige COVID-19-Notmaßnahmenverordnung – Empfehlungen für den Flugbetrieb zu Herzen, insbesondere bei Flügen zu zweit.

Weiters werdet ihr bei bei Eurer Flugplanung feststellen dass unsere S Rollwege auf der Westseite laut NOTAM zwar geschlossen aber mit einer Ausnahme versehen sind wonach der Dienst habende Betriebsleiter Euch Rollbewegungen zur Center gestatten kann. Dazu bedarf es nicht nur eines bestätigten Flugplanes sondern Ihr müsst auch das „Winterrollen“-Formular ausgefüllt und unterschrieben an das Operation Office ( operationsoffice@flughafen.graz.at ) zeitgerecht übermitteln. Dieses findet man unter den DOWNLOADS hier auf unserer Hompage. Am besten man notiert auf dem Formular auch seine Rückrufmobiltelefonnummer. Seid Ihr unsicher ruft den Diensthabenden einfach selber an und erkundigt Euch nach dem Erhalt des Schreibens und über den Zustand der Rollwege.

Am wichtigsten ist wohl das man sich im Klaren sein muss, dass die winterlichen Bedingungen eigene Herausforderungen an den Piloten und unsere geliebten Fluggeräte stellen. Bitte vergewissert Euch nochmal durch intensives Handbuchstudium welche Besonderheiten es bezüglich dem Betrieb unter Vereisungsbedingungen und tiefen Temparatueren gibt. Macht Euch mit der Bedeutung der SNOTAM Nachrichten am ATIS und mit der Verwendung des Vorheizgerätes vertraut; Die Sonne steht tief und ihre Reflexionen blenden, die Tage sind kurz und die Talinversionen sorgen für Sichtbehinderungen und für die wenigen offenen Flugplätze in der Umgebung empfiehlt sich ein PPR-Anruf um sich der Gegebenheiten vor Ort zu vergewissern bevor man los fliegt. Flugbetrieb unter diesen Bedingungen erweitert definitiv den fliegerischen Horizont und die eigenen Fähigkeiten.
Wenn Du Dich dabei alleine unsicher fühlst aber trotzdem Lust hast im Corona Lockdown Deine fliegrischen Fähigkeiten nicht einrosten zu lassen, Unterstützung findest Du in der Gruppe #grenzenlos oder melde Dich bei Georg!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*