WT9 ausser Betrieb – Schleppbetrieb

Zur Planung und Reservierung bitte beachten… Unsere WT9 wartet noch auf einige Teile und ist bis auf Weiteres noch nicht einsatzbereit. Bei der Planung und Reservierung bitte auf die Verfügbarkeit der Dimona zu den Segelflugzeiten achten. Ansonsten mit Rudi Resch oder Harry Zangl Schlepp mit der Piper organisieren.

Präzisionsflugteam Ornigg/Schwarzinger – Gold in in der Österreichischen Standard und Silber in der Steirischen Allgemeinen Klasse

Nachdem wir den Samstag ordentlich vergeigt hatten und da in der Navigation noch an letzer Stelle lagen (bei den Ziellandungen waren wir zumindest der beste Motorsegler), hat uns dann unser Gesamtergebnis umso mehr überrascht – Anscheinend haben wir aus unseren Fehlern sehr schnell und sehr viel gelernt. So haben wir dann letztenendes die Goldene in der Standardklasse/Österreich und die Silberne weiterlesen Präzisionsflugteam Ornigg/Schwarzinger – Gold in in der Österreichischen Standard und Silber in der Steirischen Allgemeinen Klasse

Eine erinnernde Stimme des Wartikans

Es ist wieder einmal an der Zeit der schmutzleidenden Oberflächen unserer Flugzeuge zu gedenken. Dazu gehören z.B. auch… … jene Flügelnasenteile die durch nur leichtes(!) Bücken schon sichtbar werden. Und man sollte es kaum für möglich halten …sogar Fahrwerksteile sind relativ gut sichtbar und sogar auch mit Reinigungsutensilien gut erreichbar. Habt keine Furcht – unsere Flugzeuge sind tatsächlich wasserfest…  

Neuer CO Warner

In der Dimona ist ein neuer CO Warner. Elektronisch mit akustischem Warnsignal. Das beste daran – die Batterie hat 10 Jahre Lebensdauer. Die ersten Funktionstests hat er bereits bestanden. Wenn man z.B. eine Kurve etwas geschoben fliegt oder Stall-Übungen macht, kommt es oft vor dass es seitlich am Rumpf Auspuffgase in die Kabinenlüftung bläst. Darauf reagiert er bereits mit einem weiterlesen Neuer CO Warner

Motorkühllauf beim Rotax 914

Ich möchte etwas Klarheit in ein heute diskutiertes Thema bringen… 3.8) Engine shut-off General note Normally the cooling down of the engine during descending and taxiing will be sufficient to allow the engine to be shut off as soon as the aircraft is stopped. At increased operating temperatures make an engine cooling run of at least minimum 2 minutes.