Grüße aus der Werkstatt

Die Jahreswartung underer PW5 ist fast fertig, der Tausch der Seile seit gestern abgeschlossen. War ein wenig tricky, wir mussten die SR-Seile von vom Heck nach vor ziehen, das ging nur mit anlöten an eine Ziehdraht samt Sicherung der Kardeelen mit Superkleber. Danke an Radu und Christian für die perfekte Arbeit!

Die Lötstellen am Ausklinkseil hat Christian mit durch eine neue Klemmvorrichtung ersetzt – also Nachdenken / Zeichnen / Fräsen / Einbauen – alles aus einer Hand, Hut ab! Das sieht jetzt richtig gut aus, keine Lötstellen mehr, es sind jetzt alle Seile mit Nicopress gesichert. Die Fahrwerksdämpfer sind auch neu eingebaut.

So sieht der alte, verschlissene Führungsschlauch des Ausklinkseiles aus, der war einfach schlampig eingebaut, es fehlte die Abschlußhülse am Instrumentbrett, so hat sich in Folge der Schlauch suksesive aufgearbeitet und daher ist der Ausklinkgriff auch immer weiter rausgehangen. Jetzt ist wieder alles gut, neuer Schlauch mit Abschlußhülsen in den Führungen ist eingebaut.

Diese Woche Freitag sind noch ein paar Einstellungen vorzunehmen, die Spannschlösser der SR- Seile sind in Folge noch zu sichern, Cockpit zusammenbauen, dann ist die PW5 wieder fit für die nächsten Flugjahre.

One Reply to “Grüße aus der Werkstatt”

  1. Danke für eure gewissenhafte Arbeit, es ist beruhigend zu wissen, in ein meisterhaft gewartetes Flugzeug zu steigen. Noch dazu ist die PW5 ein Alleinflug-Schulflugzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*